Home Make-up Richtig konturieren: Die 5 häufigsten Contouring Fehler

Richtig konturieren: Die 5 häufigsten Contouring Fehler

Richtig konturieren: Die 5 häufigsten Contouring Fehler
0
0

Richtig konturieren: Die 5 häufigsten Contouring Fehler

Bestimmt haben wir alle sie gesehen: Eindrucksvolle Videos und Tutorials, in denen Frauen mit braun-weißer „Kriegsbemalung“ innerhalb weniger Minuten zu einem ebenmäßigen Teint und fantastisch akzentuierten Gesichtskonturen gelangen. Contouring nennt sich diese hohe Kunst des Schminkens und wurde vor einigen Jahren durch Stars wie die Kardashian-Schwestern bekannt. Doch so einfach, wie in den Anleitungen dargestellt, ist es gerade für Contouring-Anfänger oftmals nicht.

Wir stellen Ihnen die 5 häufigsten Gesichts-Contouring Fehler vor und verraten Ihnen, wie es besser geht.

Was verspricht Gesichts-Contouring?

Das Ziel beim Konturieren ist es, Ihrem Gesicht mehr Tiefe zu geben und Konturen wie Wangenknochen, Stubsnase oder Lippenbogen zu betonen. Zugleich wirkt das Gesicht schmaler und proportionaler. All das gelingt durch das Setzen von Schattierungen und Highlights, die bestimmte Partien des Gesichts akzentuieren. So treten alle dunkel betonten Partien nach hinten, während hell betonte Highlights besonders präsent erscheinen.

Das Contouring erfordert etwas Geschick und Übung sowie die passenden Produkte. Haben Sie jedoch einmal den Dreh raus und kennen Ihre Gesichtsform, bietet diese Methode fantastische Möglichkeiten, Ihr Gesicht gekonnt in Szene zu setzen.

Doch was sind die typischsten Fehler beim Contouring und wie lassen sie sich vermeiden?

Contouring Produkte

1. Fehler: Zu viel Farbe verwenden

Besser: Setzen Sie Highlighter und Lowlighter sparsam ein

Highlighter von Yves Saint Laurent

Leider wird durch die zahlreichen Contouring-Tutorials suggeriert, dass es beim Konturieren viel Make-up bedarf, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Was beim Ausgeh-Make-up sehr glamourös aussehen kann, ist im Alltag meist ein bisschen zu viel des Guten.

Hier haben wir einige Tipps, wie Sie Ihr Contouring Make-up am besten auftragen:

  • Tragen Sie Ihr Make-up bei Tageslicht oder tageslichtähnlichen Bedingungen auf.
  • Für ein natürliches Aussehen verwenden Sie nur eine kleine Menge Ihres Produkts.
  • Vermeiden sie zu viele Schichten Make-up übereinander.
  • Brauntöne gehören bei einem Tages-Make-up nur unter die Wangenknochen, an die Schläfen und an den Haaransatz. Alles was darüber hinaus geht, ist im Grunde nur bei professionellen Fotoshootings notwendig.
  • Setzen Sie Highlighter dezent und sparsam für einen natürlichen Glow ein. Zu viel des Guten lässt Sie nur unnatürlich glänzen und wirkt schnell aufgesetzt.

2. Fehler: Die falsche Farbe verwendenFoundation von Lancôme

Besser: Bronzer und Highlighter nur 2 Farbtöne über oder unter der Foundation-Basis

Die Auswahl der richtigen Farbe ist nicht nur bei Highlighter und Bronzer enorm wichtig, um einen natürlichen Look zu erzielen. Auch die Foundation, die zu Beginn auf das Gesicht aufgetragen wird, will richtig gewählt sein. Sie sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild und schafft eine gute Basis. Entspricht die Foundation nicht Ihrem natürlichen Hautton, wirkt Ihr Make-up schnell sehr maskenhaft.

Was die Auswahl des passenden Highlighters und Bronzers betrifft, so sollten diese nur 2 Farbnuancen von Ihrer Foundation abweichen. Haben Sie bereits eine gute Basis gefunden, können Sie anhand dieser im Ladengeschäft oder Onlineshop abschätzen, welche Farbtöne für Sie infrage kommen.

In unserem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie die richtige Foundation finden.

3. Fehler: Contouring Produkte mit cremiger Konsistenz

Besser: Contouring-Produkte als Puder verwenden

Foundation von CliniqueInsbesondere Contouring-Profis greifen gerne zu cremigen Texturen, beispielsweise in Form von Concealer. Ein typischer Anfängerfehler ist es jedoch, zu Beginn ebenfalls auf Produkte dieser Art zurückzugreifen. Die Creme-Produkte können beim Auftragen schnell fleckig wirken und sind nicht ganz so einfach zu handhaben. Zudem fallen schlecht verblendete Übergänge hier viel leichter auf.

Nutzen Sie für den Anfang lieber Contouring Produkte auf Puder-Basis. Diese sind nicht nur leichter anzuwenden, sondern wirken insbesondere beim Tages-Make-up wunderbar natürlich. Matte Puder lassen sich mit Make-up Pinseln wunderbar verblenden und bei Bedarf auch intensivieren.

4. Fehler: Streifen aufmalen

Besser: mit kreisende Bewegungen arbeitenMake-up Kit von Estee Lauder

Zwar werden in den meisten Tutorials Streifen zum Konturieren verwendet, die anschließend mit einem Make-up Schwämmchen oder Pinsel verblendet werden. Allerdings ist auch diese Variante eher für Fortgeschrittene geeignet. Wer im Contouring noch nicht so geübt ist, schminkt sich schnell harte Kanten ins Gesicht, die sehr unprofessionell aussehen.

Einfacher fällt das Verblenden, wenn Sie das Puder mit weichen, breiten Pinseln in kreisenden Bewegungen auftragen, um schöne, sanfte Übergänge zu schaffen.

5. Fehler: Augen und Lippen stark betonen

Besser: Augen- und Lippen-Make-up dezent haltenLidschatten von Lancôme

Beim Contouring geht es darum, dem Gesicht mehr Struktur zu verleihen und einem einheitlichen Make-up Look entgegenzuwirken. Damit der Hell-Dunkel-Kontrast besser wirken kann, empfehlen wir, das Gesamt-Make-up nicht zu überladen, indem Mund und Augenpartien zu extravagant geschminkt werden.

Verwenden Sie Nude-Töne oder konzentrieren Sie sich nur auf einen Akzent. Das können beispielsweise Smokey Eyes und betonte Augenbrauen oder ein mit Lippenstift geschminkter Kussmund sein.

Richtiges Contouring: Was braucht man an Make-up?

Zum Konturieren braucht es nicht viele Produkte. Neben einer perfekt auf Ihren Hautton abgestimmten Foundation benötigen Sie nur noch einen hellen sowie einen dunkeln Concealer oder Puder. Wie bereits erwähnt sollten sowohl Highlighter als auch Bronzer jeweils nicht mehr als 2 Nuancen heller bzw. dunkler als Ihre Foundation sein.

Darüber hinaus gibt es noch spezielle Make-up Tools wie Beautyblender, Make-up Schwämmchen oder Pinsel. Diese verblenden die verschiedenen Schattierungen und sorgen für ein ebenmäßiges und wunderbar akzentuiertes Hautbild.

Viele Grüße | Ihr Team von Parfum.de


Bildquellen:

Titelbild: © blackday / Fotolia.com
Abb. 1: © PhotoSG / Fotolia.com
Abb. 2: Produktfoto aus unserem Onlineshop
Abb. 3: Produktfoto aus unserem Onlineshop
Abb. 4: Produktfoto aus unserem Onlineshop
Abb. 5: Produktfoto aus unserem Onlineshop
Abb. 6: Produktfoto aus unserem Onlineshop

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.