Kostenlose Hotline 0800/47328839

Coco Noir: Neues Parfüm erscheint am 18. August

14.08.2012 07:00  Von:: Parfum.de

Am 18. August dieses Jahres wird ein weiteres Parfüm von Coco Chanel auf den Markt kommen. Schon beim Namen Coco Noir wird deutlich, dass hier die Farbe schwarz im Mittelpunkt steht. Bereits der Anblick des neuen Parfum-Fläschchens verrät dabei die Lieblingsfarbe von Coco Chanel, ist dieses doch komplett in schwarzer Farbe gehalten. Der Duft selbst wiederum soll für die belebende Wirkung von schwarz stehen. Der Duft von Coco Noir besteht vor allem aus Sandelholz und Vanille, zudem auch aus Vetiver, Tonkabohne, Weihrauch, Patchouli und einer Moschusnote. Dies alles vermischt sich mit dem erfrischenden Grapefruit und Rosa Pfeffer. Die Folge hierauf ist zudem ein Hauch aus Rose, Narzisse und weißem Jasmin. Für 50 ml des Eau de Parfums werden 92 Euro fällig, während 100 ml von Coco Noir 132 Euro kosten werden.

Jaques Polge kreiert Coco Noir nach Reise an historischen Ort

Kreiert wurde Coco Noir von Jaques Polge. Um diesen Duft im Sinne der schwarzen Lieblingsfarbe von Coco Chanel herzustellen, begab er sich dabei auf die Spuren der weltberühmten Modedesignerin. Diese reiste im Jahr 1920 nach Venedig, Polge folgte nun mit einer inspirierenden Reise in die italienische Stadt. Für Coco Chanel stand einst diese Reise an, um Boy Capel zu betrauern. Dies war der einzige Mann, den sie jemals geliebt hatte. Der Aufenthalte in La Serenissima sollte anschließend ihr Leben, aber auch ihre Kollektion prägen. Denn in Venedig war sie bezaubert von den eindrucksvollen Palästen und den Farben, die durch den Kontrast aus weiß und schwarz gebrochen wurden. Ebenso hinterließen die Goldtöne der Basilica di San Marco und der Byzantinischen Mosaike in der Torcello-Kathedrale ihre Spuren im künftigen Leben und Schaffen von Coco Chanel. Noch 1920 kreierte sie beispielsweise das "Kleine Schwarze".

Venezianische Nacht im Mix mit goldigem Glanz

Die Erfahrungen des eigenen Verlustes und Wiedereinfindens wurde nun vom Parfumeur Jacques Polge mit Coco Noir eingefangen. So soll die Mixtur der holzigen Basis und Moschusnoten des Parfüms an eine venezianische Nacht erinnern. Der Flakon des Duftes wiederum steht für den vereinten Glanz von nachtschwarzem Samt inklusive von opulentem Gold. Buch gibt Einblicke in Chanels Erfolgsgeschichte Bereits zwei Tage vor dem Erscheinen des neuen Parfüms Coco Noir wird ein Buch den Markt erreichen, bei dem die Modelegende im Mittelpunkt steht. In "Chanel No. 5: Die Geschichte des berühmtesten Parfums der Welt" gibt die Kulturhistorikerin Tilar J. Mazzeo einen Einblick in die erfolgreiche Geschichte des Klassikers unter den Düften dieser Welt. Zudem steht natürlich auch die Erfinderin des Parfüms im Fokus der Autorin. Auf den 320 Seiten des Werkes erfährt der Leser auch alles Wissenswerte über Coco Chanel selbst.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.