Kostenlose Hotline 0800/47328839

50 Jahre nach dem Tod - die Monroe wirbt für Chanel No. 5

09.11.2013 10:00  Von:: Parfum.de

Sie war jung, sie war schön, sie war sexy: Und kaum eine Künstlerin hat weltweit so sehr als Sexsymbol gegolten wie die Marilyn Monroe. Gut fünfzig Jahre nach ihren Tod - die Monroe starb 1962 in Los Anges - wird die traumhaft schöne Frau nun noch einmal auferstehen. Ab dem 17. November 2013 wird die Actrice für das legendäre Chanel No. 5 werben und einmal mehr als Sexbombe den Herren den Kopf verdrehen. War Brad Pitt in der Vergangenheit der erste männliche Star, der für den besonderen Duft werben durfte, so wird mit der Monroe nun erstmals eine seit einem halben Jahrhundert tote Schauspielerin in den Spots auf TV-Bildschirmen und Kinoleinwänden zu sehen sein.

Weil die Monroe nicht nackt ins Bett gehen wollte

Möglich wird diese Sensation, weil posthum aufgetauchte Auszüge mit dem renommierten Magazin "Marie Claire" aus dem Jahre 1960 eine wichtige Frage beantworten. Zwar verrät die damals 34 Jahre alte Künstlerin nicht, mit wem sie am liebsten ins Bett gehe - dafür aber mit welchem Duft. "Wissen sie", plaudert die Monroe in den nun in Hollywood aufgetauchten Ausschnitten, "man stellt mir viele Fragen. Zum Beispiel: Was tragen Sie beim Schlafen? Ein Pyjama-Oberteil, die Hosen dazu? Oder ein Nachthemd?" Der sichtlich überraschte Journalist Georges Belmont wird denn auch mit einer überraschenden Antwort überzeugt. "Also ich habe gesagt", so die Monroe schlagfertig, Chanel No. 5 - weil es die Wahrheit ist! Ich will ja nicht sagen, dass ich nackt ins Bett ginge."

Einzigartige Tonbänder jetzt aufgetaucht

Die legendären Tonbänder mit der Aufnahme waren im Oktober des Jahres 2012 aufgetaucht und dann ausgewertet worden. Neu war die Aussage der jungen Frau freilich nicht - schließlich hatte die Diva bereits im Jahre 1952 ihre Vorliebe für den Duft in einem Interview mit dem legendären "Life"-Magazin gestanden. Damals wurde das Zitat zwar populär und rauschte einmal um die Welt. Allerdings waren die Sätze seinerzeit nicht aufgenommen worden. Nun, im Jahre 2013 und rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, will Chanel auch 92 Jahre nach der Erfindung des berühmten Duften No. 5 noch einmal den Umsatz des betörenden Dufts und des zauberhaften Flakons ankurbeln. Chanel No. 5 gehört auch heute zu den zehn weltweit am meisten verkauften Parfüms. Nach Schätzungen von Parfüm Chanel wird weltweit alle 30 Sekunden ein entsprechender Flakon verkauft. Erfunden hatte den Duft der französische Parfümeur Ernest Beaux.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.