Kostenlose Hotline 0800/47328839

Britney Spears: Ihr Parfum soll sie teuer zu stehen kommen

04.04.2011 09:15  Von:: Parfum.de

Dass das Geschäft mit dem Parfum nicht immer nur seine guten Seiten haben muss, das zeigt jetzt ein Beispiel der Skandalnudel Britney Spears. Sie wird Medienberichten zufolge von einer Marketingfirma auf einen Schadenersatz in Höhe von 10 Millionen Dollar verklagt. Möglich, dass die Popsängerin nun erst einmal die Nase voll hat von Parfum und Co. Mit einer neuen CD und einer Welttournee will Britney Spears mal wieder zeigen, dass sie doch noch etwas anderes kann als Skandale um Drogen, Alkohol und ihre Kinder zu produzieren. Das lief bisher auch gar nicht mal schlecht, zumal ihr Album nicht nur wahr genommen und ernst genommen wird, sondern sogar in den Kritiken nicht schlecht davon kommt. Und auch die Planung der Tournee mit Mädchen- und Frauenschwarm Enrique Iglesias ist sicher keine schlechte Idee. Doch als sei ihr das Glück nicht vergönnt, kommt ihr nun doch wieder Ärger in die Quere und könnte die schönen Pläne überschatten.

So soll der Popstar laut Medienberichten von einer Marketingfirma auf einen Schadenersatz von 10 Millionen Dollar verklagt werden. Der Vorwurf des Unternehmens: Spears habe betrogen und zwar das Unternehmen um dessen Provision. Gemeinsam mit ihrem Vater soll Britney eine Geschäftsbeziehung zum Parfum Hersteller Elizabeth Arden angeleiert haben, obwohl es hierüber bereits einen Deal mit dem Marketingunternehmen gegeben hatte. Für die Geschäftsanbahnung bezüglich eines neuen Britney Spears Parfums in Zusammenarbeit mit Elizabeth Arden im letzten Jahr sollte die Firma laut eigenen Aussagen eigentlich eine Provision in Form einer 35 prozentigen Einnahmenbeteiligung erhalten. Da die Spears und ihr Vater den Deal dann aber allein mit Elizabeth Arden abgewickelt haben, wollten sie sich - so das Marketingunternehmen - ihrer Verpflichtung entledigen. Bei 35 Prozent der Einnahmen, um die es beim Britney Spears Parfum "Radiance" im konkreten Fall geht, dürfte einiges an Geld zusammen kommen. Schließlich hat Britney mit ihren Parfums "Control", "Curious" und "Fantasy" auch schon eine Menge Geld eingespielt. Sie sollen sich viele Millionen Male in aller Welt verkauft haben.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.