Kostenlose Hotline 0800/47328839

Killer Queen: Popstar Kate Perry präsentiert ihren dritten Duft

08.05.2013 07:00  Von:: Parfum.de

Geboren in Santa Barbara, Sängerin aus Leidenschaft und als Songschreiberin mit dem Hit "I kissed a girl" zu Weltruhm gelangt: Seit Jahren schon sorgt die 1984 im US-amerikanischen Kalifornien geborene Kate Berry regelmäßig auf den Showbühnen dieser Welt für Schlagzeilen. Und nicht nur das: Die als Gesamtkunstwerk geltende Künstlerin hat sich längst auch einen Namen bei der Kreation eigener Modelinien und vor allem bei der Entwicklung von Parfüms gemacht.

Killer Queen mit besonderen Nägeln für einen besonderen Flakon

Dem eigenen Image entsprechend ist die Pop-Prinzessin nun gerade mit einem neuen Duft aufmerksam geworden. "Killer Queen" heißt die aktuelle Entwicklung. Und bei der Präsentation in New York ließ Kate Perry keinen Zweifel daran, dass sie dieses Parfüm tatsächlich als Gesamtkunstwerk betrachtet. Sich selbst hatte die junge Frau, die in einem Gospelchor mit der Musik begann, kunstvoll lackierte Nägel verpasst. Als die "passende Killer-Maniküre" für diesen Auftritt bezeichnete die Künstlerin denn auch ihr überraschendes Outfit. Blutrot glänzend und rubinroten Strasssteinen vor goldenen Elementen abgesetzt sollten die Nägel aber vor allem eins demonstrieren: Der Flakon ist eine Mischung aus wilder Romantik und anspruchsvoller Entwicklung, aus zartem Duft und dem Hauch von Freiheit und Unabhängigkeit.

Der dritte Duft, der den Markt erobern soll

Tatsächlich handelt es sich bei dem neuen Parfüm bereits um die dritte Kreation aus dem Hause Perry. Zunächst hatte die Sängerin im Jahr 2010 den Duft mit dem Namen "Purr" auf den Markt gebracht, nur ein Jahr später folgte der Duft "Meow". Dabei hatten die beiden ersten Flakons die Form einer Katze erhalten. Dies änderte Perry nun und verlieh dem aktuellen Flakon ein ganz klassisches Format - das eines Tropfens. Die Flasche wirkt sehr elegant und royal, was durch den diamantenförmigen Zierstein auf dem Flakon noch unterstützt wird. Der Duft, der in den Vereinigten Staaten bereits erhältlich ist, soll bald schon in Deutschland erhältlich sein - das Datum der Präsentation ist allerdings bislang noch offen.

Eine Nachricht auf Twitter zeugt von Zufriedenheit

Dass die 28-Jährige nach mehr als einjähriger Arbeit mit der neuesten Schöpfung zufrieden scheint, ließ sie bereits über den Kurznachrichtendienst Twitter wissen. Ihren 35,9 Millionen Followern teilte Kate Perry mit, dass sie es nach der Präsentation des Dufts kaum erwarten könne, diesen royalen Duft mit den Fans zu teilen. Ob er nun tatsächlich einschlägt und die Regale erobert - man darf gespannt sein, wie sich die Killer Queen behauptet.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.