Kostenlose Hotline 0800/47328839

Lady Gaga und das etwas andere Parfum

08.02.2011 09:00  Von:: Parfum.de

Wusstest Du, dass sogar Bruce Willis sein eigenes Parfum hat? Kate Moss, Christina Aguilera, Madonna oder Jennifer Aniston - bei diesen Namen überrascht es nicht, wenn man sich vorstellt, dass die Damen eigene Parfums kreiert haben. Und eigentlich ist es auch nicht unbedingt der Rede wert, wenn man liest, dass die skandalumwitterte Lady Gaga sich entschieden hat, etwas Eigenes zu kreieren. Also alles in allem keine große Sache - sollte man denken.

Aber wenn Lady Gaga etwas in die Hand nimmt, dann gehört dazu auch ein Hauch von Skandal. Und wenn es schon kein Hauch ist, dann doch bitte etwas mehr. Mit ihrem eigenen Parfum jedenfalls hat es die verrückte Sängerin wieder einmal zu einer Menge Schlagzeilen gebracht.

Rosenduft, Lavendel, Zitrone, Vanille. Das sind die Zutaten, aus denen normalerweise Parfums gemacht werden. Die Künstler aus Hollywood, oder woher sie auch kommen mögen, zeigen viel Verführungskunst, wenn es darum geht, das richtige Duftwasser unter das Volk zu bringen. Verführung ist auch bei Lady Gaga das Stichwort. Doch sie bringt es in einen völlig neuen Zusammenhang mit ihrem Parfum. Ihr Duft soll anders sein. Und sie hat genaue Vorstellungen davon, was das bedeutet.

Offenbar hat Lady Gaga eine sehr eigentümliche Vorstellung davon, was ein gutes Parfum ausmacht. Ihres soll nicht etwa nach Lavendel oder anderen süßen Extrakten riehen. Wenn Du Gaga trägst, sollst Du nach Blut und Sperma riechen. So will es die Künstlerin. Ob der Duft tatsächlich so riechen wird, wie es angekündigt wird, bleibt abzuwarten.

Erst im Jahr 2012 soll die Kreation von Lady Gaga auf den Markt kommen. Eine breite Öffentlichkeit aber ist ihr jetzt schon sicher. Die Erste, die mit etwas anderen Düften Aufsehen erregt, ist sie jedoch nicht. Schon vor Lady Gaga war es im Jahr 2010 das Label "Demeter Fragrance Library", das mit recht exotischen Duftwassern für Aufmerksamkeit sorgte. Wohlklingende Namen wie "Laundromat", "Snow" oder "Dust" sollten die verlockenden Vorzüge des Geruchs nach Waschsalon, Schnee oder Staub repräsentieren. Wer also dezent nach Waschpulver, ein bisschen muffig oder einfach nach nichts ("Snow") riechen wollte, der kaufte die Parfums des Unternehmens. Was genau Lady Gaga mit ihrem Parfum tatsächlich erreichen will, weiß wohl nur sie selbst. Feststeht aber, dass Sie alles Bisherige mit ihrer eigenwilligen Idee ganz sicher getoppt hat.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.