Kostenlose Hotline 0800/47328839

Ungewöhnlichstes Parfüm derzeit in Lagerfeld-Kreation: Der Duft von Büchern

13.12.2011 07:45  Von:: Parfum.de

Der Modezar Karl Lagerfeld ist berühmt für seine ausgefallene Haute Couture und auch für seine unwiderstehlichen Duftkreationen. Derzeit plant er seiner zweiten Leidenschaft, den Büchern, einen eigenen Duft zu widmen: Sein neues Parfüm wird ein Aroma von Büchern verströmen - eine sehr ungewöhnliche und eigenwillige Idee, welche die unverkennbare Handschrift Lagerfelds tragen wird. Unklar ist derzeit noch, wann das Duftwunder "Paper Passion" auf den Markt kommen wird.

Sein erstes Buch aus der Kindheit, daran erinnert sich Karl Lagerfeld auch heute noch sehr genau, es hieß: "Klein Molle und der grüne Schirm" und aus seinem ersten Roman, den er damals las, kann er bis heute auswendig zitieren. Dass der unermüdliche Modeschöpfer Bücher liebt und keines davon jemals weggeben kann, das ist hinlänglich bekannt. In seinen Luxuswohnungen in Rom, Paris, New York und Monaco sowie im Fotostudio in Paris stehen sage und schreibe etwa 300.000 Bücher, gesammelte Werke aus aller Welt. Diese exorbitante Büchersammlung diente ihm als Muse für seine neueste Duftkreation "Paper Passion", die sich derzeit noch in der Kreationsphase befindet und nach Fertigstellung das Thema "Parfüm" in ein ganz neues Licht rücken wird. Schon der Name des Duftes ist eine einzige Hommage an die zweite Leidenschaft Lagerfelds.

Man darf also sehr gespannt sein, wie sich die Duftnote von bedrucktem Papier entfalten wird und welche Grund- und Basisstoffe dafür verwendet werden. Bekannt ist bislang nur, dass dieses Dufterlebnis eine gewisse fettige Note mit einer Nuance ins linolartige haben soll. Erzeugt wird das Ganze durch das Beimischen synthetischer Stoffe, was sich zunächst nicht sehr ansprechend anhört. Aber ganz Lagerfeld-like wird "Paper Passion" mit Sicherheit ein Riesenerfolg werden und einen Duft verströmen, der seines gleichen sucht. Kein geringerer als der bekannte Parfümeur Geza Schön aus Berlin ist dafür mit der Kreation beauftragt worden. Auch über die Verpackung dieses ungewöhnlichen Duftes ist schon einiges durchgesickert. Der Flakon soll in einer ausgestanzten Aussparung einer im Bucheinband designten Box stecken. So ist das Parfüm natürlich unverkennbar und bestens angemessen umhüllt.

Der Modepapst ist für seine exzentrischen Auftritte bekannt und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass er sich mit dieser mehr als ungewöhnlichen Duftkreation auf dem Markt wagt. Auf diese ausgefallene Idee kam zuvor weltweit noch kein anderer Parfümeur. Sogar die FAZ und der Focus berichteten bereits, dass der Modeschöpfer in Zusammenarbeit mit einem Verleger dieses seltene Duftereignis in die Beauty-Salons der Ladenketten bringen will. Modezar Karl Lagerfeld, 77 Jahre alt, berühmt für seinen extravaganten Modegeschmack und seinen unvergleichlichen Hang zur Selbstinszenierung wird seiner Erfindung, dem Parfüm "Paper Passion", einem Duft, der nach Büchern riecht, seinen unverkennbaren Stempel aufdrücken und sich damit auch in der Parfümszene ein Denkmal setzen.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.