Kostenlose Hotline 0800/47328839

Die Faszination Parfüm

28.02.2012 12:00  Von:: Parfum.de

Im Prinzip orientiert sich der Markt der Düfte und Parfüms immer in die gleiche Richtung. Einer der Stars aus Sport und Film bringt ein neues Parfüm auf den Markt und die anderen Stars folgen brav der Richtung. Natürlich lässt sich ein Produkt wie Parfüm besser und leichter vermarkten, wenn ein bedeutender Name hinter dem Produkt steht. Im Bereich der Mode und Parfüms wollen junge Menschen nicht nur aussehen wie die Stars, sondern auch so riechen. Dabei spielt der Duft eine weniger große Rolle, wenn er zum Beispiel von Paris Hilton oder Victoria Beckham kommt.

Dennoch gibt es auch in der Parfümszene interessante Randerscheinungen, Parfümeure, die unabhängig von dem ganzen Trubel sind und ihr eigenes Ding im Segment der Parfüms durchziehen, mit kreativen Duftnoten, welche für eine Erneuerung in der Szene sorgen. Einer dieser richtungsweisenden Newcomer kommt aus den USA und heißt mit bürgerlichen Namen Rob Denton. In den Staaten ist er jedoch besser bekannt als: "Robbie van Gogh". Er ist noch nicht so lange in der Parfüm-Welt vertreten und daher sind seine Parfüms noch ein echter Geheimtipp. Ohne die Düfte hypermodern erscheinen zu lassen, gehört Robbie zu denen Parfümeuren, die experimentell neue Wege in der Welt des Parfüms beschreiten, obwohl er keine professionelle Ausbildung als Parfümeur absolvierte. Das Geheimnis seiner Düfte liegt in der Canabispflanze.

Dieser Duft sorgt für einen erdigen und krautigen Ausdruck in den Kreationen von Robbie van Gogh. Bei seinen Duftnoten handelt es sich auch nicht um industriellen Einheitsbrei, alle Düfte werden in kleiner Aufmachung noch von Hand zelebriert, um auch die für Robbie nötige Qualität zu wahren. Seine Düfte: "Hemp & Leather", "Matau" und "Ubermensch" gehören alle der Gattung "Eau de Toilette" an. Er selbst bezeichnet seine Kreationen als Unisex oder Herrenduft.

Ende des Sommers soll ein Damenduft folgen. Auch die Modedesigner haben den Duft der Welt lange erkannt, dazu gehört auch Salvatore Ferragamo mit seinem Parfüm: "F for Fascinating Night" in einem aufregenden Flakon. Die Duftnote ist recht blumig, bestehend aus einer Komposition von weißem Moschus, Patchouli, Ambra sowie Jasmin und Rose, welche das Herz dieser Duftnote bilden. In der Kopfnote dieses edlen Parfüms "F for Fascinating Night verbergen sich pinker Pfeffer und Mandarine. Es ist einfach ein Duft, der Dir nicht alltäglich um die Nase weht. Noch ist der Winter mit kalten und nassen Tagen nicht vorbei, da sehnt sich die feine Nase nach einem verführerischen und warmen Duft mit viel Exotik in Richtung Orient.

Ein solcher Duft ist das neue "Strip" Parfüm der Dessousmarke "Agent Provocateur". Nun will man mit Strip nicht unbedingt provozieren, aber zumindest enthält es einen Zusatz, der die Damenwelt unwiderstehlich machen soll. Wer möchte als Mann keine unwiderstehliche Frau haben?


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.