Kostenlose Hotline 0800/47328839

Duftende Herbsttrends 2013: von Kakao bis zum Orient

13.09.2013 08:00  Von:: Parfum.de

Wenn die Tage wieder kürzen werden und die Kraft der Sonnenstrahlen nachlässt, dann sind die Zeichen untrüglich: Nicht nur in meteorologischer Hinsicht steht der Herbst ins Haus, auch in mentaler. Gelegentlich wird die Stimmung melancholischer - und was sich in kräftigeren Farben und einer oftmals heftigeren Wetters als Vorbote ankündigt, das findet auch bei den Düften seinen Niederschlag. So zeichnen sich bereits jetzt für den anstehenden Herbst 2103 einige Trends ab, mit denen Parfümhersteller um Kunden werben und für sinnliche Momente sorgen wollen.

Der Orient ist im Herbst besonders gefragt

Der Herbst 013 ist vor allem geprägt von orientalischen Düften, die mit floralen Akzenten stimmungsvoll kombiniert werden. Während die goldgelben Blätter fallen und die ersten wilden Stürme entlangziehen, sind es edle Gewürze und Gourmand Duftnoten, die eine bunte und gelungene Komposition im Bereich des Parfüms garantieren. Da die sommerlichen Düfte wie Rose oder Klatschmohn nicht mehr so optimal in die Zeit fallender Kastanien oder Eicheln passen, sind es vor allem Vanille oder Sandelholz, die zwar etwas schwerer wirken, aber dennoch eine ausgesprochen angenehme und familiäre, eine warme wie herbstliche Note garantieren.

Vanille oder Orangenblüten für die anspruchsvollen Damen

Die Damen dürfen sich im aktuellen Herbst der Saison auf einen Haus von Orient freuen. Die Düfte mit den Noten aus 1001 Nacht sind beispielsweise der Mix einer angenehmen Vanille und der edlen Damaszener Rose. Dazu kommen Orangenblüten oder die besonders geschätzte thailändische Tiareblüte. Mit diesem Hauch Exotik wird nicht nur eine sinnliche Komponente eingeführt, es ist auch sichergestellt, dass die Parfüms zu der mentalen Stimmung jener Wochen passen. Passend dazu stehen kunstvoll kreierte Flakons ins Haus.

Leder, Kakao und Kardamon für den Herrn

Im Gegensatz zur Damenwelt dürfen sich die Herren im Herbst 2013 auf ausgefallene Duftnoten in Verbindung mit Gourmand Note freuen. Dazu zählen beispielsweise der warme Pfeffer, aber auch der rote Safran oder aber Kardamon. Diese werden mit einem Spritzer Kakao, mit einem Hauch maskulinen Cognacs oder aber mit einem aromatisch frischen Rum abgerundet und ergeben so eine besondere Note. Im Trend sind auch Kompositionen, die mit einem Hauch von Leder oder Tabak angereichert sind, und so eine etwas kräftigere Grundnote mit männlicher Ausstrahlung sicherstellen.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.