Kostenlose Hotline 0800/47328839

Jimmy Choo: der erste Duft des Londoner Schuhlabels

09.01.2012 13:00  Von:: Parfum.de

Luxus und Glamour ist ihre Berufung. Tamara Mellon bewies ihren Geschmack als Accessoire-Chefin der britischen VOGUE lange und 1996 übernahm das von ihr mitgegründete Label Jimmy Choo komplett und heute ist es ein Imperium. Nun gibt es der erste Duft von Jimmy Choo. Dabei erschien die 43-jährige Tamara Mellon im prunerfarbenen Stretchklei von Dolce&Gabbana ergänzt von Leoparden Peeptoes - aus eigner Kollektion. Obwohl es viel Mut braucht, ein eigenes Parfüm zu kreieren, ist es Tamara Mellon gelungen.

Für die Chefin der über 65 Shops, welche mittlerweile zum Unternehmen gehören, wurde die Mutter einer achtjährigen Tochter bereits im November 2010 von niemand Geringerem als Premierminister David Cameron zum Business Ambassador for Britain gekürt. Und dies zurecht. Denn es dauerte drei Jahre, bis die engagierte Dame mit ihrer Duftkomposition zufrieden war. Dies liegt wohl daran, dass sich Mellon selbst als Perfektionistin bezeichnet und keine halben Sachen macht. Und da hat sie wohl nicht unrecht. Das Parfüm ist eine köstliche Mischung aus Tiger-Orchideen, Orangenblüten, Patchouli und Karamell. Ein sehr emotionales Parfüm. Den Flakon entwarf Mellon selbst und lies sich von einem Fläschchen aus Muranoglas inspirieren, welches sie auf ihrer Hochzeitsreise in Venedig nach Hause nahm. Die Verpackung des Parfüms ist - angeregt von der Taschen- und Schuhkollektion - aus Karton mit Pythonprägung. Passend dazu das tief dekolletierte Kleid, für das die Chefin für das Fotografenteam Lamsweerde und Vinoodh Matadin persönlich vor die Kamera trat. Ein weiterer Karriereschritt? "Nein", sagt Mellon und vergleicht der Duft mit ihrem Baby und meint: "Welche Mutter ist nicht stolz, ihren Sprössling der ganzen Welt zu zeigen.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.