Kostenlose Hotline 0800/47328839

Sex IN the City: Dreistes Parfüm-Plagiat

13.02.2012 10:15  Von:: Parfum.de

Wenn Du den Duft des Sex and the City-Parfüms schätzt, dann solltest Du bei deinem nächsten Einkauf gut aufpassen, denn ein dreistes Plagiat des edlen Stoffes ist in Umlauf geraten. Die US-Grenzschutzbehörde konfiszierte im vergangenen Jahr gefälschte Duftstoffe in einem Wert von 51 Millionen US-Dollar (etwa 38,4 Millionen Euro). Einen Anteil von acht Millionen Dollar (sechs Millionen Euro) verschlang die Fälschung des Duftstoffes von Carrie und ihren Freundinnen.

"And" und "In": Die Kraft eines Wortes

Die Fälschung, die auch bereits in Europa aufgetaucht ist, kann optisch vom Original kaum unterschieden werden. Flaschen und das Parfüm selbst sehen sich zum Verwechseln ähnlich - den Unterschied macht ein einziges Wort: Während das Original nach der Kultserie "Sex AND the City" heißt, lautet der Name der Fälschung "Sex IN the City". Wenn Dir also einmal das zugehörige Parfüm zur Serie in die Hände fallen sollte, was einfach zu günstig zu sein scheint, um echt zu sein, dann wirf besser einen genauen Blick auf das Etikett des Parfüms. Vielleicht findest Du hier schon des Rätsels Lösung. Was ist das Plagiat wert? Zugegeben, eine Frage wird Dich vermutlich dennoch interessieren: Nämlich die, was das Plagiat wert ist. Der US-Grenzschutz wollte genauso wenig wie die amerikanische Zollbehörde Angaben zur Qualität des Plagiats machen, dafür übernahmen diese Aufgabe "HBO" und "Givauda". Sie schätzten, dass Du ungefähr 45 Millionen Dollar (fast 34 Millionen Euro) ausgeben müsstest, um die gleiche Menge an Original-Parfüm zu erwerben, welche die Behörden beschlagnahmt hatten. Die Qualität der Waren, so der vielsagende zusätzliche Kommentar, sei auch in etwa nur ein Sechstel so gut wie die des Originals.

Verkauf des Plagiats illegal

Verboten ist der Verkauf des Plagiats übrigens in jedem Fall. Der leicht veränderte Name bedeutet diesbezüglich keinen Unterschied. Juristisch gesehen spricht man von einer möglichen Herkunftstäuschung, durch welche das gefälschte Parfüm profitiert. Vereinfacht gesagt bedeutet das: Das Plagiat wird verkauft, weil die Kunden glauben, das Original zu erwerben. Dies ist natürlich nicht zulässig. Es wäre auch moralisch nicht zu verantworten: Eine Carrie Bradshaw würde niemals ein Plagiat ihre Haut berühren lassen.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.