Kostenlose Hotline 0800/47328839

Wie trage ich Make-Up am besten auf?

27.05.2014 07:00  Von:: Parfum.de

Bevor das Make-Up Auftragen beginnen kann, muss die Gesichtshaut vollständig gereinigt werden. Nur so wird ein perfektes und langanhaltendes Ergebnis erzielt. Wer die Haltbarkeit seines Make-Ups verlängern möchte, verwendet eine sogenannte Make-Up Base. Das ist eine spezielle Creme oder Lotion, die schon vorab kleine Unregelmässigkeiten im Teint, wie z. B. vergrößerte Poren, ausgleicht. Hat man mit dem Concealer kleine Hautunebenheiten oder dunkle Stellen an den Augen kaschiert, kann die Make-Up Grundierung beginnen. Je nach Teint und Sensibilität der Haut fällt die Entscheidung zwischen flüssigem oder cremigen Make-Up.

Die richtigen Utensilien – professionelle Make-Up Tipps

Ob Mann oder Frau einen Pinsel, ein Schwämmchen, ein spezielles Make-Up Ei oder einfach die Hände benutzt, hängt von den Ansprüchen der eigenen Haut und den Fingerfertigkeiten im Auftragen ab. Ein flacher Make-Up Pinsel aus Kunsthaaren eignet sich besonders für eine flüssige Grundierung. Wichtig hierbei ist auf Synthetikhaare zu achten – Naturhaare würden sich zu sehr mit Make-Up Foundation voll saugen und unnötig viel Produkt verbrauchen. Der Auftragende sollte über etwas Stylingerfahrung verfügen, da ansonsten leicht ungewollte Ränder und Pinselstriche im Gesicht zu sehen sind. Mit etwas Übung, aber kein Problem mehr.

Sinnvoller Profi-Trick: Nur die Pinselspitze verwenden und mit zarten Bewegungen ohne allzu großen Druck auf den Pinsel auftragen.

Durch zartes Tupfen gelangt die Makeup Foundation bis tief in die Poren. Ein Make-Up Ei ist recht günstig zu erwerben und ganz einfach an seiner Tropfenform zu erkennen. Das spitzzulaufende Ende des Schwämmchens eignet sich besonders für die feineren Stellen rund um Nase und Augen. Vor der Anwendung empfiehlt es sich, das Ei nass zu machen, damit nicht zuviel von der Foundation aufgenommen wird. Platziert man ein wenig Make-Up auf seinem Handrücken, kann man mit dem Ei immer wieder davon aufnehmen. Gut für Anfänger, verteilt sich das Make-Up schön gleichmäßig und wirkt zudem noch sehr natürlich. Prinzipiell gibt es die Make-Up Schwämmchen aus weichem Schaumstoff in allen möglichen Formen und Farben. Durch ihre weiche Beschaffenheit kommen sie auch an schwieriger zugängliche Gesichtspartien. Auch hier empfiehlt sich für ein ebenmäßiges Ergebnis die Regel „tupfen statt streichen“. Make-Up Schwämmchen sind flexibel im Einsatz, sollten aber genau so wie Pinsel in regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen) gereinigt werden.

Das günstigste und schnellste Werkzeug sind natürlich die eigenen Hände. Für eine hygienische Grundierung darf aber zuvor das Waschen nicht vergessen werden. Die Auftragetechnik ist denkbar einfach. Es funktioniert am besten, wenn etwas flüssige Foundation auf den Handrücken gegeben wird. Mit den Fingerspitzen nimmt man nach und nach etwas Produkt auf und verteilt es im Gesicht von innen nach aussen.

Make Up noch länger haltbar machen

Für den langanhaltenden Effekt und zur Fixierung des Make-Ups gehört auf die fertige Foundation noch ein wenig Puder. Wer zu trockener Haut neigt, sollte sich bei der Menge aber etwas zurückhalten, bzw. auf spezielle Produkte für trockene Haut zurückgreifen. Fertig ist die Make-Up Grundierung.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.